Wetter und Reisezeiten
Das Klima in Assuan ist durch die Wüste geprägt: fast keine Niederschläge, heiße Sommer mit Tagestemperaturen zwischen 40 °C und 50 °C und Winter, die mit Tagestemperaturen zwischen 20 °C und 25 °C fast einem mitteleuropäischen Sommer entsprechen, allerdings kommen sehr kalte Nächte mit Temperaturen unter 10 °C vor. Die „kältesten“ Monate sind Dezember und Januar – hier kann auch am Tag die Temperatur einmal unter 20 °C fallen.
Die besten Reisemonate liegen zwischen Oktober und April.

Kleidung
Optimal ist leichte, lose Kleidung aus Baumwolle oder Leinen. Eine Kopfbedeckung, vor allem für Touren, ist empfehlenswert. In den Wintermonaten sollten Sie bitte an ein oder zwei wärmere Kleidungsstücke denken.

Gesundheit
Unsere Umgebung in Assuan birgt keine speziellen gesundheitlichen Risiken (z. B. Malaria).
Baden und Schwimmen im Nil ist problemlos möglich, der Fluss ist an unserem Liegeplatz sauber und in ständiger Bewegung. Ein Bilharziose-Risiko besteht an Bewässerungskanälen (langsam fließendes bzw. stehendes Wasser) – hier sollten Sie einen Kontakt mit dem Wasser besser vermeiden.
Auf dem Hausboot hatten wir bisher keine Probleme mit Durchfallerkrankungen. Unsere Speisen werden sehr sorgfältig zubereitet, zum Trinken steht auch auf allen Touren grundsätzlich Mineralwasser in Flaschen zur Verfügung.

Möglichkeiten zur medizinischen Versorgung finden sich in Assuan („Deutsches Hospital“ sowie niedergelassene Ärzte), die meisten Medikamente sind in Apotheken problemlos erhältlich.

Sicherheit
Bitte beachten Sie grundsätzlich die Reisehinweise des Deutschen Auswärtigen Amtes (http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/01-Laender/Aegypten.html).
In und um Assuan bestehen aktuell keine speziellen Sicherheitsrisiken.
Aus Sicherheitsgründen ist eine Autofahrt von und nach Abu Simbel derzeit nur im bewachten Konvoi möglich, die Konvoi-Pflicht für Fahrten von und nach Luxor ist jedoch kürzlich aufgehoben worden.

Ramadan
Im islamischen Fastenmonat Ramadan werden gläubige Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang weder essen und trinken noch rauchen. Von Touristen wird nicht erwartet, dass sie dieses Gebot einhalten, allerdings ist damit zu rechnen, dass das Alltagsleben vor allem ausserhalb der touristischen Anlagen in dieser Zeit einem etwas anderen und langsameren Rhythmus folgt.

Trotzdem kann auch eine Reise während des Ramadans eine reizvolle Erfahrung sein – ein Aufenthalt auf dem Hausboot ist übrigens in dieser Zeit problemlos möglich.

Ramadan 2009/2010
2009: 21. August – 19. September
2010: 11. August – 08. September